Mein erstes Mal…

Für Menschen die mich nicht kennen vielleicht interessant, für Leute die mich kennen möglicherweise auch. Da ich dieses Blog ausschließlich von meinem Handy betreibe, kann ich mich nicht sonderlich um das Layout kümmern und es geht mehr um das inhaltliche 

Aber nun erstmal zu mir:

Mein Name ist Marie für Freunde eher Leo und auf Twitter arschglotzine. Ich bin 26 bald 27 und momentan auf dem besten Weg mich selbst zu finden und glaubt mir, das stellt mich häufig vor ungeahnte Herausforderungen und Probleme. Vielleicht lest ihr das ein oder andere mal hier. Jedenfalls werden hier meine Geschichten Platz finden, welche für meinen Kopf zu viel wären und für die jede Feder und jedes Blatt Papier zu schade wäre. Mal schauen wo das alles hinführt. 

Fridolin der Täuberich

In den letzten 4 Tagen saß in unserem Vorgarten eine Taube. Das passiert ziemlich häufig weil der Hausmeister den Vögeln der Umgebung immer Wasser und Futter hinstellt. Das macht er schon immer so. Aber da war eine Taube, die anders war als alle anderen. Ich schaute aus dem Küchenfenster während ich das Geschirr in den Geschirrspüler räumte und dachte mir nicht viel dabei.
Am nächsten Tag gegen 10 Uhr bin ich einkaufen gegangen. Die Taube saß nachwievor im Sandkasten im Vorgarten und hatte sich kaum bis gar nicht bewegt. Mir fiel auf, dass sie an beiden Beinen einen Ring hatte. Ich googlete. Eine Brieftaube, naja vielleicht wartet sie bis das Wetter besser wird oder ruht sich einfach nur aus, dachte ich.  Es regnete in Strömen ich lief hin um zu gucken ob sie sichtbar verletzt war. War sie aber nicht, also ging ich einkaufen. Als ich wieder kam war sie weg und ich dachte mir, sie wird wohl weiter gezogen sein.

Am nächsten Morgen stattete uns der Schwager mit dem Neffen einen Besuch ab, die Kinder spielten im Vorgarten und da saß die Taube wieder. Ganz aufgeplustert, irgendwie benommen. Ich schaute noch eine weile zu. Normalerweise fliegen Vögel ja weg wenn ihnen Kinder zu nahe kommen. So aber nicht die Taube, sie saß da und als die Kinder in ihre nähe kamen, lief sie einfach nur davon. Aber eher schlecht als recht.

Mir lies das ganze irgendwie keine Ruhe und ich ging am Nachmittag runter um zu schauen, ob die Taube noch da ist.  Erst sah ich nichts aber da wir hier ziemlich viele Katzen haben und ich mir nicht sicher war was mit der Taube nicht stimmte machte ich mich auf die Pirsch, und siehe da: Sie saß im Busch in der letzten Ecke. Immernoch aufgeplustert. Ich lief hin und sie versuchte zwar weg zu laufen aber kam nicht weit, denn sie stolperte und lag dann da mit ausgebreiteten flügeln.
Ich warf meine Jacke über sie und nahm sie mit hoch. Keine gegenwehr.

Oben angekommen setzte ich sie in einen Wäschekorb und schaute mir die Ringe genauer an. Ich gab ihr futter und auf einem der beiden Ringe stand eine Telefonnummer. Blöd nur, das ich gerade kein Telefon zur Hand hatte. Also ging ich zu den Nachbarn und fragte ob sie mich evtl. mal telefonieren lassen könnten, erklärte die Situation. Sie bejahten und ich rief die Nummer an. Am anderen Ende der Züchter welcher mir sagte das die Taube welche ein Hahn war, schon eine Woche unterwegs wäre und er sie schon vermisst. Was aber nun, der Mann kommt aus Mecklemburg Vorpommern wir aus NRW. Wir einigten uns darauf das ich versuche einen Örtlichen Taubenzüchter zu erreichen, denn Fridolin wie wir ihn später nannten, war anscheinend einfach nicht ganz beisammen und geschwächt. Also futter her. Er fraß bzw. pickte und schlief danach etwas, ich lies ihn in ruhe.

Der Örtliche Züchter holte ihn dann später ab und wir hatten ein Erlebnis für die 3 Jährige mehr. Fridolin der Täuberich. Ich hoffe er wird nicht umgebracht. Bei Brieftauben/Renntauben ist es oft so, dass wenn sie nicht die gewünschte Leistung bringen, sie aussortiert und umgebracht werden. Ich bete darum das Fridolin schnell auf die Beine kommt und leben darf. Er war doch nur müde. Er war wohl auch noch sehr Jung.

Das war sie, die Geschichte von Fridolin dem Täuberich.

Marie

Mutterglück 1×1

Bevor ihr diesen Blogeintrag lest ist es wichtig, dass ihr euch im klaren seid, dass all das was ich jetzt schreiben werde natürlich mein VOLLSTER Ernst ist und ihr es unbedingt für voll nehmen müsst, ja ihr solltet am besten schon jetzt anfangen mich zu hassen!


Kinder zu haben ist sehr schön, glaubt man einschlägigen Mutterforen und Seiten und auch auf Facebook wird dir jeden Tag durch Werbung und Beiträge glücklicher Mütter suggestiert das es nichts schöneres auf diesem Planeten gibt als Kinder zu haben.
Kinder geben einem so viel und es stimmt! Kinder geben einem

Schlafentzug: Wenn du schon die 4. Nacht in Folge nicht wirklich geschlafen hast, dein Partner neben dir im Koma liegt und du ihn 27x wecken musst damit er zur brüllenden 3 Jährigen geht während du die Minuten und Stunden zählst in denen der 4 Monate alte Windelpupser nicht schläft.
Liebe Frauen: Zu wenig schlaf verursacht viele hässliche Dinge wie Falten, extreme Stimmungsschwankungen (schlimmer als bei jedem PMS dieses Planeten!!!) und im allgemeinen fängt man an sich zu hassen und man hasst alles und jeden, sogar Menschen die damit nichts zu tun haben.

Zu wenig Sex aber immernoch genug um noch mehr Kinder zu zeugen:
Ein Liebesleben gibt es quasi vorerst nicht. Kinder schlafen ja quasi nie, mir ein Rätsel wie das möglich sein soll. Wenn man dann mal den Punkt erreicht hat, an dem alle Kinder im Milchkoma/Träumeland liegen, bekommt der Partner keinen hoch weil er die Birne nicht ausschalten kann, die Frau wird nicht feucht oder irgendjemand seine Tage (ich nenne keine Namen).

Wäsche, viel viel Wäsche!.. zu viel Wäsche:
Theoretisch kannst du eine eigene Wäscherei eröffnen wenn du Kinder bekommst. Erst kotzen sie die Milch wieder aus, am liebsten auf Kashmir Pullover, Teppiche, Sofas und alles was sich sonst noch scheisse reinigen lässt.
Deswegen kommt man auf dumme ideen und benutzt überall für alles und jeden Mullwindeln ( Mullwindeln wurden früher als die uns heute geläufigen Pampers/ wegwerfwindeln verwendet, nur wurden sie nicht weggeworfen sondern Mutti und Oma haben sie noch fein säuberlich mit der Hand geschrubbt sich dabei vermutlich millionen Blasen an den Händen zugezogen und sie dann von HAND geschleudert!)

Kotze:
Wenn die 3 Jährige mal wieder einen Magendarm infekt mitbringt und alle ansteckt. Ich liebe diese Zeit, nicht. Es nervt denn wenn sie alles vollkotzt ist das nicht nur ekelig aber das bringt uns wieder zu punkt 3. Wäsche. Natürlich kann sie nix dafür und wird auch in dieser Zeit viel verhätschelt. Wir haben mittlerweile die Taktik dass sie wenn sie kotzen muss ein Handtuch vollkotzt damit ich nicht alles rings um sie herum waschen muss. Kann diesen Tipp nur weiterempfehlen.

Sand, Sand und nochmals Sand:
Spielplätze sind etwas tolles, vorallendingen wenn die Kinder zuhause dann die Schuhe ausziehen und du dich in deiner Wohnung plötzlich wie Tom  Hanks in Cast Away fühlst weil du nichts anderes siehst als Sand. Da wird Wohnung saugen zum Volkssport. Wir haben mittlerweile 2 Staubsauger, weil ich fälschlicherweise einen Beutellosen bei E*ay gekauft hatte der so scheisse ist, das sogar jede Amateur Porno alte besser Saugen kann als das Dreckding. 25 euro Fehlinvestition.

Wo wir beim nächsten wären
Sinnlose Geldausgaben:
Jeder kauft hin und wieder etwas für sich wo er sich hinterher fragt warum er das gekauft hat, nicht so aber hier, ich mach theoretisch und meistens auch Praktisch jeden Tag den selben fehler. Ich kaufe Sachen wie Barbies, Zeitschriften, Puppen, Kuscheltiere etc. pp. bei denen ich mich hinterher frage, warum ich es gekauft habe. Ich mach jedes mal den selben fehler und der Mann weißt mich jeden Tag darauf hin das es sinnlos ist dies und jenes zu kaufen. So manches habe ich schon richtig bereuht.  Einmal kaufte ich ihr, weil sie so gerne meine benutzt, schminke für kleine Prinzessinen. Im Set waren kleine Minilippenstifte, ein Rouge und ich meine auch etwas Lidschatten mit Glitzer. Vermutlich wird sich die ein oder andere Mutter hier an den Kopf greifen. JA ich bin auch nur ein Mensch und wollte meiner Tochter etwas gutes tun und meine Schminke retten! FEHLKAUF, sie sah aus wie Heppo aus dem Zirkus. Alles war bunt und zu allem übel hat alles geklebt wie Pattex.
Playmobil und Lego sind meist auch eine Fehlinvestition denn es wird nix bespielt von all dem was ich gekauft habe. Momentan wird lieber gelesen. Da kann man ja nicht viel falsch kaufen, denn der nächste in der Reihe rutscht ja schon nach und so haben die Bücher auch später noch verwendung. Zu dem werde ich in der Kinderbibliothek einen Ausweis fertigen lassen und alle Bücher die später noch lesbar sind, der Bibliothek Spenden sollten die Kinder aus einem bestimmten alter heraus sein.

Ihr seht also: Kinder kriegen ist nicht schwer, Kinder haben dagegen sehr. Oder so ähnlich. Aber ja, wir lieben sie. Sie können einem Wirklich viel geben. Viel liebe! Viel geborgenheit und sehr viele schöne Momente.

Marie

Der Sub’s kleine Freuden

Wie kann man einer Sub etwas gutes tun. Ich sag es euch.
Lasst Sie ab und zu auch mal „die Königin“ sein.
Ständig lese ich überall das eine Sub nur zu gehorchen hat. Aber in unserem inneren sind wir alle nur „normale“ Menschen. Wir haben auch andere Bedürfnisse als auf unseren Knien vor unseren Herren rumzurutschen und uns versohlen zu lassen.


Gestern hatte ich einfach keine große Lust zu funktionieren. Woran es genau lag kann ich nicht einmal genau sagen. Heute sieht die Welt natürlich schon wieder anders aus. Nun, er hatte es akzeptiert, allerdings habe ich die Situation natürlich genussvoll ausgekostet und ihn auf die Palme getrieben. Sei es mit kleinen neckereien oder mit doofen Sprüchen und  Grimassen. Ich wollte einfach nur einmal gern wissen wie weit ich gehen kann, bis er „explodiert“ und ich eine Linie überschreite und diese war auch schnell erreicht. Erst kam der Flogger zum Einsatz, danach die Hand. Beides schaffte eine Art Erleichterung – auf beiden Seiten meine ich zu wissen.
Sein Aufstöhnen bei jedem Schlag, sein schneller Atem und seine Beule in der Hose verrieten ihn. Ich konnte mich fallen lassen, den Alltag vergessen. Wir beide waren danach wieder ganz normal Päärchen. Nichts ist weiter passiert. Ich genoss noch ein wenig den „nachdruck“ den die Schläge hinterließen und wir hatten den restlichen Abend fern gesehen. Nix war gezwungen weil einer von beiden es gerade wollte. Denn auf komplettes „funktionieren“ hatte ich einfach keine Lust. Aber so ein wenig necken macht mir manchmal Spaß ohne hinterher die große Konsequenz daraus ziehen zu müssen.

So etwas tut unheimlich gut.

Mir jedenfalls.

How to: Orgasmus

Viele Mythen schlagen sich in der Welt herum und jeder Mann fragt sich wie es am besten funktioniert. Ich spreche wie man unschwer  am Titel erkennen kann, vom Orgasmus. Für Männer relativ einfach zu erreichen, Frauen sind da schon komplizierter aufgebaut. 

Eine traurige Minderheit der Frauen mit denen ich bisher über den Orgasmus sprach, könnte mir bestätigen schoneinmal gekommen zu sein ohne sich nebenher noch in irgendeiner Weise zu behelfen. 

Klitoral kommt theoretisch jede*. Vaginal sieht es da schon komplizierter aus. Ich persönlich schaffte es bis vor der Geburt unserer Tochter tatsächlich multiple Orgasmen zu bekommen, ohne das er oder ich noch irgendwie nachhelfen mussten. Einfach so – beim Sex. Mittlerweile ist das irgendwie nicht mehr so leicht. Woran es liegen mag steht in den Sternen aber irgendwie ist etwas passiert was nicht hätte passieren sollen. Und wenn irgend einer von euch jetzt denken mag: „du bist bei der Geburt ausgeleiert“ Jungs (und vielleicht auch Ladies) das ist ein Irrglaube. Eine Frau kann nicht ausleiern! Sonst wäre die Vagina bei der ein oder anderen nach dem Sex wohl eher eine Bathöhle. Mal darüber nachgedacht? Ich denke an den nervenenden ist wohl etwas passiert, was nicht hätte passieren sollen. Nun Klitoral kann ich immer. Für mich gar nicht schlimm nachzuhelfen. Für meinen Partner auch schön anzusehen während er mich fickt. 

Desweiteren gibt es eine Art zu kommen die auch Wiederrum nicht viele Frauen beherrschen, mag man einschlägigen Magazinen glauben, sind es aber mehr als gedacht. Viele wissen gar nicht dass sie es können. Die Rede ist vom Squirten. Die weibliche Ejakulation. Ich kann es, der Mann LIEBT es und ich finde es furchtbar, hat man kurz zuvor doch immer das Gefühl pinkeln zu müssen. Und auch hier, liebe angewiderte Partei: squirten ist nicht pissen! Es riecht nicht mal ansatzweise nach Urin. Es ist irgend eine klare Flüssigkeit produziert von der VAGINA nicht von der HARNRÖHRE. Für mich die mit Abstand intensivste Art zu kommen, dafür aber auch sehr anstrengend. 
Sei es drum. Jede Frau KOMMT anders. Dafür muss sich niemand schämen schließlich ist kommen etwas schönes. Es reduziert Stress, baut Spannungen ab und macht zur richtigen Zeit meist etwas müde, wenn man wieder runter gekommen ist.. vom kommen. 

Update: Spielzeug von Eis.de (unbezahlte Meinung!!)

Wie ich ja bereits letzte Woche bekannt gab, haben wir bei Eis.de bestellt. Das Paket kam gestern oder vorgestern an, genau weiß ich es nicht mehr aber das ist ja auch irrelevant. Geliefert wurden ein Flogger, Stümpfe mit zugehörigem Strumpfband, ein Pinkes kleines Vibro Ei was gar nicht so klein war wie erwartet und .. ja wo war der Plug ?! Statt des plugs nun nur eine Nachricht auf dem Lieferschein „Ware konnte aufgrund eines Lagerproblems nicht geliefert werden, da Bestände nicht vorrätig

Schade, darauf habe ich mich am meisten gefreut. Nun was solls. Kauf ich halt wo anders einen.

Die Strümpfe und der Strumpfgürtel umgangssprachlich auch Strapse genannt passen mir gut, muss ich nicht weiter drauf eingehen. Der Stoff ist seidig und weich nix nervt und drückt.

Der Flogger hat schon beim Auspacken überrascht. Er ist winzig jedenfalls für richtige männerhände und das Band welches am Ende war um die Hand durchzustecken war so eng das er seine Hand nicht ansatzweise nur durch schieben konnte. Bereits da gab es nach und riss. Wir haben es ganz entfernt. Ansonsten ist er gut zu Händeln und ich denke für Anfänger ganz gut geeignet denn umso stärker er drauf haut umso schmerzhafter logischerweise. 

Von der Aufmachung her ist er ganz in Ordnung. 
Das Vibro-Ei hat mich tatsächlich etwas umgehauen. Nicht das es nur viel grösser ist als erwartet, es hat unheimlich  power! Es fühlt sich in mir tatsächlich riesig an daran muss ich mich glaube ich erst gewöhnen.

Zum Vergleich mal meine Hand.
Alles in allem kann ich mich nicht beschweren nur bin ich etwas wehmütig was den Plug angeht. Schade.
Mal sehen wie sich die Sachen in Langzeitnutzung anstellen 

Ich werde berichten.

Kleine Gute Nacht Musik

Seinen Zeigefinger auf das kleine Kunstfell welches sie zuvor noch bürstete damit es fein aussah gerichtet, sagte er ihr leise aber mit strengem Ton „Knie!„. Man hörte nur ihr kleines Glöckchen welches an ihrem Halsband sampfte Töne von sich gab, als sie sich leise auf ihre Knie fallen lies. Das Licht welches gedimmt war, umschmeichelte ihren zerbrechlich wirkenden Körper. Ihr Haar fiel ihr ins Gesicht als ihr Blick ‚gen Boden gerichtet war, wusste sie doch was jetzt kommen würde. Ein leichter klapps auf den Po läutete es ein. „Hintern hoch und nicht bewegen“ fügte er hinzu und sie machte wie er befahl, ein  Lächeln auf den Lippen, schob sie ihren Po  hoch und bot sich ihrem Herrn an. Der erste Schlag tat gar nicht weh, sondern brannte nur etwas nach. Jeder weitere war ertragbar. Die letzten brachten ihr ein leises Stöhnen über die Lippen und sie spürte das brennen und die Hitze auf ihrem mittlerweile rotem Gesäß. Sie hörte auch ihn stöhnen, was sie ermutigte. Der letzte Schlag schien nicht auszuhalten der Schmerz hielt an und er kniete vor ihr, seine Hand ausgestreckt flüsterte er ihr ins Ohr „du bist mein, ich liebe dich„.

Sie lag in seinen Armen.

Und zum ersten Mal in ihrem Leben fühlte sie Sicherheit und Geborgenheit.
Gute Nacht 

M.

Ist billig immer schlecht und teuer immer besser? (Nicht bezahlte Meinung)

Lange Zeit schon beschäftigt die Menschheit eine Frage :“ Kann günstig besser als teuer sein?“ 

Zuerst einmal sei die Frage geklärt was ist „teuer“ und was ist „billig“? 

Für mich stellt sich die Frage ziemlich häufig, alleine der Kinder wegen schon. Gerade jetzt wo die große  in den Kindergarten kommt und der kleine mit seinen 4 Monaten durch die Größen quasi so durch Flutscht. Für alle denen es nicht geläufig ist 50 ist die kleinste Größe die man so normalerweise für ein Neugeborenes zu kaufen bekommt, wir sind mit knapp 80 bei einer Größe für Kinder ab 1 – 1 1/2 Jahren. Ich bin mir tatsächlich zu fein, den teuren Body von H&M zu kaufen für 5,99 (einer,EINER) und kaufe daher gebraucht und wenn ich neu kaufe nur in günstigen no Name Läden . Wo ist der Sinn dabei für 150 Euro das Baby einzukleiden wenn es in 2 Wochen wieder rausgewachsen ist und die teuren Sachen aussehen wie Presswurst alá Maria Kareyh oder wie die kreischende schrapsnelle da heißen mag?! Ich sehe keinen aber HEY das ist nicht der Sinn meines Blogs.

Auf diesen Eintrag brachte mich unsere Bestellung von Eis.de. Wir bestellten einen Plug (Silber mit steinchen, Frau will ja gekleidet sein 😉) einen Flogger aus Leder, Strapse mit samt Strümpfen und ein schniekes Pinkes Vibro Ei wo der Mann die Augen bei verdrehte weil es ja nicht bis auf 2(00k)cm funktioniere (ist mit Fernbedienung) aber es ist PINK! Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht dass die günstigen Sachen von Eis.de natürlich nicht die teure Qualität haben wie weiß ich wo, aber es reicht für den täglichen (oder monatlichen 😛 ) Gebrauch durchaus! Ich will ja keine Vorführung geben sondern mich wohl fühlen. Bisher hatte nix aus diesem online Shop mich schlecht gestimmt! Das muss ich ehrlicherweise gestehen. Klar hat der Flogger für 30 Euro nicht die Qualität die ich im lederfachhandel erwarte, aber ich will ja damit nicht misshandelt werden sondern es soll Spaß machen und das heißt für mich selber, dass der Mann sicher nicht so lange auf mich einschlägt bis das Teil in Einzelteilen da liegt! Ich werde auf jeden Fall berichten wie die neuen Ankömmlinge sich machen 😏

Auch wenn ich dafür nicht bezahlt werde, aber das bin ich euch schuldig! 
Adieu 

BDSM & Familie.. , richtiges oder falsches BDSM ..

„Warte Schatz, der kleine schreit schon wieder…“

 

 

BDSM und Kinder hört sich irgendwie Falsch an, ich weiß.
Es ist gar nicht immer so einfach die Familie und den Lebensstil mit BDSM zu vereinbaren. Wer mich kennt, wird wissen dass wir das „Klassische“ Familienleben mit der „Klassischen“ Rollenverteilung leben. Mann geht arbeiten (leider auch oft auf Montage) Frau sitzt zuhause kümmert sich um den Haushalt und die Kinder. Es ist allerdings nicht unmöglich BDSM auszuleben, wenn man zuhause noch Kinder hat. Nicht jeder von uns ist kinderlos und wohnt alleine. Viele Menschen, die BDSM ausleben leben nebenbei auch in einer standart Partnerschaft. Logischerweise wäre es äusserst dumm seine Sub zu maßregeln, wenn die Kinder im Haus oder wach sind. Bei uns läuft es so, das alles was mit körperlichen Strafen zutun hat eben dann gemacht wird, wenn beide Kinder schlafen. Das ist ganz gut zu vereinbaren und machbar.  Logischerweise bedient BDSM nicht nur die körperliche Züchtigung sondern es geht auch anders. So sieht es zum Beispiel hier auch so aus, dass ich morgens ab und an mal eine „Tagesaufgabe“ auf dem Telefon haben kann, diese auch mit Foto oder Video aufnehmen und „beweisen“ muss. Tu ich das nicht sind die Strafen makaber, so kommt es mal vor das alles auf’s Wochenende verschoben wird oder ich ein Heftchen führen muss, wo ich peniebel meinen Tagesablauf beschreiben muss und ich sage euch, nach dem Alltag hat man manchmal besseres zu tun als sich hinzusetzten und 1000 Wörter zu schreiben was man getan hat oder eben nicht und jedes einzelne nachzuzählen. Desweiteren kommt es zu Aufgaben die total leicht lösbar sind u.A. „Trage den ganzen Tag Liebeskugeln und schicke mir in Abständen Fotos oder Videos davon“.

BDSM und Kinder lässt sich auf jedenfall vereinbaren, solange man seine Kinks hinten anstellt (Spanking, Würgen, Peitschen what so ever).

BDSM ist in meinen Augen das, was man daraus macht und wie man sich wohl fühlt. Lebt man sein Leben wie Christian und Anastasia in „50SoG“ ist auch das in ordnung. Wenn Leute aus der Szene euch deswegen erzählen wollen, dass sei ja nur „möchtegern“ und es wäre kein „richtiges“ BDSM.. nun denn, dann dürfen Sie sich ganz gepflegt in ihren Poppes bumsen. BDSM ist kein Handbuch wonach man sich richtet. Es gibt keine Vorgaben was „richtig“ und was „falsch“ ist. Für denen einen ist Spanking mit gefesselten Händen schon „hartcore“ und der andere brauch den ein oder anderen Cut am Körper um sich gut zu fühlen.

So viel zu meiner Meinung.

Lebt es wie ihr es für richtig haltet, lasst euch nicht von anderen in den Kram reden und auch mit Kindern müsst ihr euch nicht enorm ausbremsen lassen. Es gibt genug möglichkeiten seinen Fetisch zu leben ob nun in einer Partnerschaft oder nicht. Mit Kindern oder ohne, mit dem Verheirateten Hans-Fridolin von Gegenüber.

Reizvolle Gedanken.. oder?

"Mich reizt die Vorstellung an die Secret Night […]"

Mittlerweile muss ich ja gestehen, dreht sich mein halbes Leben um die Secret Night. Nun ja, etwas übertrieben gesagt vielleicht.
Ich bin wirklich aufgeregt, neugierig und vielleicht auch einen kleinen Klecks ängstlich.

Aufgeregt weil mein Kopfkino mich um den Verstand bringt.

Neugierig weil ich schon viel davon gehört habe. Die Stephanie und ich hatten ein langes Telefonat in dem wir über vieles geschwatzt hatten. Unter anderem auch über die SN, was da so passiert (ist) und worauf ich mich einstellen kann. Wie das Essen ist, das man gar keine Angst haben brauch, wenn man sich nicht ganz doof anstellt. Ich möchte ja wirklich nicht (wie schon oft erwähnt ) negativ auffallen, ich bin noch arg jung, meinen Mund zum richtigen Zeitpunkt zu halten, daran muss ich vielleicht auch noch üben.

Meine Vorstellung treibt Sachen mit mir, das hat noch kein Porno zuvor geschafft. Wenn ich darüber nach denke das er vielleicht auf die Idee kommt, mich vor allen zu nehmen oder das ich ihm einen Blowjob geben soll… meine Güte 😏

Aber vielleicht kommt es auch gar nicht dazu, auch das ist ok. Hach ja.

Ängstlich aus dem Grund weil ich quasi null Erfahrung habe in nix. Ich bin nicht ausgebildet und noch auf dem Weg dahin. Ich möchte mich nicht zum Dorftrottel dekradieren weil ich mich nicht vernünftig zusammenreißen kann. Ich möchte aber auch meinen Dom nicht bloß stellen, aus obrigem Grund. Aber ich freue mich, auf neue Möglichkeiten, auf neue Bekanntschaften, auf alte Gesichter ( auf Medulla ganz besonders, hach 😍) auf gutes Essen und hoffentlich einen super schönen Abend.

Ich bin ja sooooo aufgeregt

Marie

Die Wahl des richtigen Halsbandes

Ich muss einmal über meine Suche bzw. Seine suche für das richtige Halsband schreiben, denn man denkt vielleicht „oh, ein Halsband ist sehr schnell und vorallendingen einfach zu finden – nimm einfach das da..“ – für uns allerdings nicht.

Deswegen wird die Wahl wohl auf mehrere fallen, einige für den Alltag, andere für das „Spiel“ und ein oder zwei für „Unterwegs und Veranstaltungen“

Aber welches ist ein gutes Halsband für zuhause? Welches passt perfekt für Abende an denen man evtl. andere Doms/Subs trifft? Man möchte ja nicht zwingend eines haben, welches bereits von einer anderen Sub getragen wird und ich finde, hier wird es kompliziert. Halsbänder sollen schlicht sein, aber dennoch passend für die/den der sie trägt. Allerdings, das ist jedenfalls meine Meinung, sollen sie auch nicht glitzern als wolle ich grad auf eine 60er Jahre ABBA Party gehen. Ich bin ja nun kein Pet sondern eine Sub und eine Sub hat in meinen Augen auch etwas mit Anmut zutun. Vielleicht auch nur meine Meinung.

Für Zuhause und den Alltag  finde ich diese hier durchaus ausreichend. Man kann damit auch den Nachbarn mal die Tür öffnen ohne das sie denken, sie betreten gleich eine Dungeon.

 

Sie sind entweder schlicht, oder aber bunt mit verzierungen und Ringen. Der Auswahl sind da nun ja offensichtlich keine Grenzen gesetzt und ich bin ja nun, wie viele wissen die mich kennen, im Kopf oft noch ein kleines verträumtes Mädchen und da wären diese eben sehr passend. Natürlich sollte man dazu auch kleidung tragen können, die dem Alltag entspricht.

Für Veranstaltungen, zum weggehen oder für die Secret Night zb. Finde ich persönlich diese hier ganz schön, ich möchte keines aus metall, denn ich habe die Erfahrung bereits machen müssen, dass man sie irgendwie kaum bis gar nicht ins „Spiel“ und eine Session mit einbeziehen kann. Da kann ein Ruck am Halsband furchtbare folgen haben, es kann sein das es einschneidet oder eben ungewollte Verletzungen entstehen, weil das Material sich nicht anpasst und auch nicht nach gibt. Für Modezwecke aber sicher gut geeigne, allerdings nicht für mich!

Schöner und angenehmer noch zu tragen ist Leder! Das weiss ich noch aus meiner „Punk“-Zeit. Da hatte ich auch öfter mal eins um, es passt sich wunderbar an, man kann daran auch mal ziehen ohne sich zu verletzen und es gibt auch etwas! nach.
Deswegen wird unsere Wahl wohl auf ein schlichtes Lederhalsband für unterwegs fallen.

 

Aber die Entscheidung liegt nicht in meinen Händen. Das letzte Wort hat immer der Dom und auch er entscheidet was für ihn als angemessen gilt. Er wird es schenken, wenn er es für wichtig hält.

Welche es nun letztendlich werden, werden wir sehen. Dann werde ich mich zurück melden.

In diesem Sinne

Marie